SCHLIESSEN

Suche

Bildungsarbeit

Wir machen Bildung mobil

Klettergerüst mit Kindern
© Daniel Hurst Photogrpahy

 

Sehen - verstehen - handeln

Mit der Bildungsarbeit wirbt die IKG (Infostelle Klimagerechtigkeit) für das Thema Klimagerechtigkeit in Schulen, in Jugendgruppen, aber auch bei Lehrerfortbildungen, Veranstaltungen und in Gemeinden. Sie zeigt auf, dass Klimawandel ein Frage der Gerechtigkeit ist: Diejenigen, die am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben, sind die Hauptleidtragenden seiner Folgen. Nicht nur im Süd-Nord Kontext. Auch nachfolgende Generationen, Jugendliche und junge Erwachsene gehören dazu. Die IKG will dazu motivieren, sich für eine gerechtere Zukunft einzusetzen und Alternativen anzugehen. Klimawandel ist kein Schicksal und die Zeit ist reif für Veränderungen! 

Pädagogisch bietet die IKG dazu verschiedene Ansätze wie zum Beispiel die Methodenmappe zum Thema Klimagerechtigkeit: Diese enthält vielfach erprobte Übungen, Gruppenarbeiten und eine Klima-Rallye mit genauen Anleitungen zum Nachmachen. Seit 2016 ist im Internet eine digitale Klima-Mediathek zu finden, die sich an MultiplitaktorInnen und JugendgruppenleiterInnen wendet.  

Workshops, Klima-Stadtrundgänge, das Jugendbildungsprojekt Eco-Clubs, die Aktion ÖkoFaire Gemeinde sowie die Beratung bei der Durchführung klimafreundlicher Veranstaltungen und die Berechnung von nicht vermeidbaren CO2 Emissionen sind weitere Ansätze, um Bewusstsein zu schaffen und vor allem konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.