SCHLIESSEN

Suche

Klima-App

App hilft beim CO₂-Einsparen

20.02.2019 | Die neue App der Klima-Kollekte ist seit dem 18. Februar in den App-Stores erhältlich. Sie soll zum CO₂-Einsparen motivieren und die CO₂-Kompensation vereinfachen.

Die neue App des kirchlichen Kompensationsfonds Klima-Kollekte ist zum Download bereit, um ressourcensparende Mobilität zu fördern. Nutzer und Nutzerinnen werden dabei unterstützt, den eigenen CO₂-Ausstoß zu reflektieren, klimafreundliche und alternative Verkehrsmittel zu finden und im letzten Schritt unvermeidbare Emissionen zu kompensieren. Außerdem wird ein wöchentlicher Klima-Tipp als Push-Nachricht auf Smartphones verschickt, der Anregungen für einen ressourcensparenden und klimafreundlichen Lebensstil gibt.

Das Zentrum für Mission und Ökumene in der Nordkirche ist Gründer und Gesellschafter der Klima-Kollekte. Die Stiftung Warentest hatte den Kompensationsfonds in der Untersuchung „Freiwillige CO₂-Kompensation" im Jahr 2018 mit dem Urteil „sehr gut“ bewertet. „Zahlreiche Akteure in unserer Nordkirche kompensieren bereits ihre unvermeidbaren CO₂-Emissionen über die Klima-Kollekte. Die App richtet sich mehr noch an Einzelpersonen, die ihr Mobilitätsverhalten überprüfen und unkompliziert eine Zahlung leisten möchten“, erläuterte Judith Meyer-Kahrs von der Infostelle Klimagerechtigkeit im Zentrum für Mission und Ökumene in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, zum Start der App. Die Zahlung ist möglich mit PayPal, SEPA-Lastschrift und Kreditkarte. Für Android-basierte Mobilgeräte steht die App im Google Play Store und für Apple-Geräte im App Store (iOS) bereit.