SCHLIESSEN

Suche

ÖkoFaire Gemeinde

Die Aktion „ÖkoFaire Gemeinde“ startet in der Nordkirche

22.03.2017 | Zum 15. März 2017 startete die Aktion „ÖkoFaire Gemeinde“: Kirchengemeinden der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland werden dazu ermutigt, ihren Einkauf fair, sozial und ökologisch auszurichten. Mit ihren Entscheidungen, welche Lebensmittel, Reinigungsmittel oder Büromaterialien Kirchengemeinden kaufen und woher sie ihren Strom beziehen, zeigen sie, dass ihnen die Zukunft am Herzen liegt.

Bildquelle: https://www.oekofaire-gemeinde.de/presse/nachrichten-detail/nachricht/die-aktion-oekofaire-gemeinde-startet-in-der-nordkirche.html

Landesbischof Gerhard Ulrich: „Das Leben in Fülle ist allen Menschen auf dieser Erde verheißen. Durch ökofaire Kaufentscheidungen in unseren Kirchengemeinden können wir dazu beitragen, dass die Vision ´Gerechtigkeit für die Eine Welt und für die Mitgeschöpfe` noch stärker Einzug hält in unserer Kirche.“

Eine Gemeinde wird als „ÖkoFaire Gemeinde“ ausgezeichnet, wenn sie in einem ersten Schritt mindestens 10  Kriterien erfüllt und sich in einem fortlaufenden Prozess für ihre ökofaire Beschaffung engagiert.

Die Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland hat im September 2015 mit dem Klimaschutzgesetz Maßnahmen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen und zu einem insgesamt nachhaltigen Verhalten beschlossen. Das schließt die kirchliche Beschaffung mit ein.

Die Aktion "ÖkoFaire Gemeinde" wurde gemeinsam von Brot für die Welt, den Diakonischen Werken den Ev.-Luth. Kirchenkreisen Altholstein, Hamburg-West/Südholstein und Mecklenburg, der Infostelle Klimagerechtigkeit des Zentrums für Mission und Ökumene und dem Umweltbeauftragten der Nordkirche initiiert.

Einführungstage für alle interessierten Kirchengemeinden:

Hamburg
Freitag, 5. Mai 2017 | 11 - 17 Uhr | Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54

Neumünster
Dienstag, 12. September 2017 | 10 - 17 Uhr | Anscharkirchengemeinde

 

Weitere Informationen unter www.oekofaire-gemeinde.de