SCHLIESSEN

Suche

Neue Website für Teenager zu Konsum und Globalem Lernen

Jugend-Blog "EineWeltBlabla" freigeschaltet

17.01.2017 | Der Blog www.EineWeltBlaBla.de möchte Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, sich mit Themen des Globalen Lernens zu beschäftigen. Dabei sollen Themenfelder der Nachhaltigkeit zielgruppengerecht aufgearbeitet und Projekte von Schülerinnen und Schülern authentisch vorgestellt werden.

Bildquelle: eineweltblabla.de

 

Zum Ziel gesetzt hat sich der Blog, Themen der Nachhaltigkeit auf die Interessensgebiete von Jugendlichen anzupassen. Informationen sollen daher aktuell und genau bereitgestellt und das Interesse durch angepasste Sprache und Ästhetik geweckt werden. Zusätzlich wird eine enge Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern, Aktiven und Lehrkräften angestrebt. Dabei ist ein kostenfreier Zugang zum Blog, zu den Öffentlichkeitsmaterialien und zur Beratung durch die Redaktion gewährleistet.

EineWeltBlabla will mit eine wenig Selbstironie Jugendliche davon überzeugen, dass die Eine Welt es wert ist, sich für sie einzusetzen. Aber auch zeigen, dass Globales Lernen lustig sein kann, irgendwie „cool“ ist und nicht gleichbedeutend mit einem „missionarischen Auftrag“. EineWeltBlaBla soll dabei vor allem eins: Spaß bringen!

 

Inhalte
Der Blog stellt neben einer ständig aktualisierten Startseite und einem „Über uns“ Text drei große Kategorien bereit: Unter „Aktiv werden!“ können und sollen Schüler/-innen den Blog mit eigenen Beiträgen gestalten.
Dabei ist die Art des Beitrags unerheblich. Dies können Bild-, Ton- oder Videoaufnahmen sein, Textbeiträge als Aufsatz, Interview, in Tagebuchform oder beispielsweise als Gedicht. Der Fantasie soll hierbei keine Grenze gesetzt werden. Wer weniger konkrete Beiträge beisteuern möchte, kann sich über Programme und Freiwilligendienste, über Initiativen und Kampagnen sowie Veranstaltungen für Jugendliche rund um die Themen des Globalen Lernens informieren. In der Großkategorie „Denk Global!“ werden die Beiträge thematisch sortiert: So geht es in „Wirtschaft & Kritischer Konsum“ um Themen wie Degrowth oder Lebensmittelverschwendung. Bei „Politik und Zeitgeschehen“ finden Besucher/-innen des Blogs beispielsweise Hinweise zu Schriftenreihen, Netzdebatten oder politischen Themen wie Geschlechtergerechtigkeit und Good Governance. „Klima und Umwelt“ umfasst Beiträge mit Bezug zum Klimawandel oder ökologischem Themen.
„Interkulturelles“ verweist auf Webseiten und Aktionen, die über den Tellerrand schauen, oder Medienkanäle, die interkulturelle Kompetenzen schaffen wollen. Die letzte Großkategorie „Digitales“ ordnet die Beiträge verschiedenen Medien zu. Dabei kann es sich um Video-Beiträge, Webseiten oder soziale Medien handeln. Auch der Blog selbst besitzt einen eigenen Zugang zu Facebook, welcher den Eintritt zum Blog erleichtern soll.

 

 

Zum Blog