SCHLIESSEN

Suche

Klimagipfel in Paris 2015

Wie geht es nach der COP21 weiter?

14.01.2016 | Der Pariser Vertrag der Weltklimakonerenz wurde vor ung. einem Monat beschlossen, wie geht es nun weiter?

Die Weltkarte mit bunter Hinterlegung der Oberflächentemperatur.

Es gibt viele verschiedene Meinungen zu dem Ergebnis aus Paris. Die einen sagen, dass es eine hervoragende Leistung ist, während die anderen sagen, dass es absolut nicht ausreicht und jetzt eig. schon alles zu spät ist.

Es gibt aber auch viele Menschen, die den Vertrag zwiespältig betrachten. Es ist durchaus ein Erfolg für einen politischen Prozess, dass sich 195 Staaten auf einen Vertrag einigen konnten, in Zeiten eines doch eher schwierigen weltpolitischen Zusammenhalts. Natürlich kann so ein Vertrag dann nicht alle Ziele jeder Länder berücksichtigen, weshalb man auf Kompromisse eingehen muss. Schlussendlich gibt es jetzt aber einen Werkzeugkasten, auf den die Staaten bei Klimaproblemen zurückgreifen können.

12 DIN A4 Seiten ist der Vertrag lang und enthält darüberhinaus noch einen 20seitigen "Entscheidungsteil" mit erläuternden Erklärungen.

Ganz konkret steht im Vertrag nun, dass der Temperaturanstieg auf unter 2 Grad, im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter, begrenzt werden soll. Mit Bemühungen für unter 1,5 Grad. Für die einzelnen Länder bedeutet es, dass sie ihren CO2- Ausstoß stark reduzieren müssen. Die Energieerzeugung ist insofern davon betroffen, als dass sie bis 2050 zu 100% auf erneuerbare Energien umgestiegen sein muss.

Um sicherzustellen, dass die Ziele auch erreicht werden, müssen die Staaten alle 5 Jahre ihre CO2 Reduktionsziele überarbeiten und anpassen. Allerdings fängt hier eines der größten Probleme des Vertrages an, die Verbindlichkeit.

Leider, ist das Abkommen in Fragen der Verbindlichkeit doch recht undeutlich ausgedrückt und es geht vieles über Freiwilligkeit, z.B. die finanzielle Unterstützung für Staaten des globalen Südens ist noch nicht gut gesichert.

Wie schon oben erwähnt, ist es auch eine sehr große Hürde um alle Staaten ins Boot zu ziehen. Aus diesem Grund kann man wohl sagen, dass es ein guter Anfang ist, der weiter geführt werden muss!

Pariser Vertrag (Pdf., eng.)

von Charlotte Benckert